Schwangerschaftsanzeichen

Schwanger oder nicht schwanger?

Viele Symtome werden gleich auf Schwangerschaft zurück geführt. Doch welche Schwangerschaftsanzeichen gibt es wirklich? Fest steht: Entschlüsse auf Schwangerschaftsanzeichen werden oft vorschnell gezogen.

  • Ein häufiges Schwangerschaftsanzeichen ist eine Spannung in den Brüsten. Es kann auch vorkommen, dass Brüste schmerzempfindlicher werden.
  • Ein weiteres Schwangerschaftsanzeichen ist das Ausbleiben der Periode.
  • Auch eine veränderte Ernährung kann ein Schwangerschaftsanzeichen sein. Starker Heißhunger auf bestimmte Speisen kann sich einstellen. Aber auch das Gegenteil ist möglich. Auch Ekel auf so manche Speise kann sich einstellen
  • Ähnlich wie die Ernährung, kann sich auch der Geruchsinn ändern.
  • Das vermutlich bekannteste Schwangerschaftsanzeichen ist die vor allem morgendliche Übelkeit.
  • Schwangerschaftsanzeichen machen sich aber auch bei Verdauung bzw. der Ausscheidung bemerkbar. Meist tritt verstärkter Harndrang auf. In Bezug auf Vertauung werden vor allem Verstopfungen, aber auch Blähungen, als Schwangerschaftsanzeichen genannt.
  • Emotionen. In der Schwangerschaft liegen die Nerven oft blank. Schwangere Frauen sind leichter reizbar und haben auch öfter Stimmungsschwankungen.
  • Energielosigkeit und ständige Müdigkeit zeichnet sich ebenfalls als Schwangerschaftsanzeichen ab.
  • Ein klares Schwangerschaftsanzeichen ist die Einnistungsblutung, einige Tage nach dem Eisprung. Diese Blutung ist auch als Schmierblutung bekannt.

 

Viele Frauen bestätigen auch, dass man eine Schwangerschaft auch ganz einfach fühlen kann. Ganz ohne Schwangerschaftsanzeichen oder Schwangerschaftstest.

Auch wenn hier auf dieser Seite die häufigsten Schwangerschaftsanzeichen angeführt sind, bedeutet es nicht, dass sie schwanger sind, wenn eines dieser Symtome auftritt. Ähnliche Eigenschaften können beispielsweise auch bei erhöhten Stress und Druck auftreten.

Bei Unsicherheiten und Unklarheiten ist die beste Möglichkeit einen Arzt aufzusuchen, der Ihre Fragen usw. am besten klären kann.

 

„Schwangerschaftsanzeichen“ müssen nicht sofort auf eine Schwangerschaft hinweisen. Natürlich können Sie auch einen Schwangerschaftstest durchführen.

Zum Thema „Schwangerschaftstest“ gibt es hier auf der Seite außerdem einen eigenen Artikel.

–>hier klicken um mehr über Schwangerschaftstests zu erfahren.

 

Ein Gedanke zu „Schwangerschaftsanzeichen“

  1. Der Arzttermin letzte Woche hat es bestätigt – ich bin schwanger. Habe mich vor Aufregung gleich auf die Suche nach kleinen Mittelchen gemacht um meine morgendliche Übelkeit in den Griff zu bekommen.
    Völlige Reizüberflutung – ist ein bisschen wie Schuhe online suchen 😉
    Ich habe mir also Rat in der Apotheke geholt – mir wurde Sea Band Mama empfohlen. Ich habe dann mal gegooglt und habe 2 interessante Produkte gefunden – zurück in die Apotheke und los geht der ultimative „Test“. Zum einen gibt es so ein Roll-On mit ätherischen Ölen gegen Unwohlsein und kleine akupressur Armbänder gegen die uns Schwangeren wohl bekannte morgendliche Übelkeit.
    Hab beide Produkte gekauft und find sie super – die Armbänder kann man waschen & noch mal verwenden.

Hinterlasse einen Kommentar zu lisa reimann Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>